Installations Nora de Baan

Cinéma Vérité präsentiert: Obskure Kameras

ObskureKameras

Mittels der Obskuren Kameras konnte das Publikum der Kunsttour 09 in Maastricht die Dokumentation „Point of view II “ erschließen.
Vier verschiedene Obskure Kameras dienten als Guck-Instrumente, um das Geschehen auf dem Vorplatz des ARM unter die Lupe zu nehmen.

Gemäß dem Cinéma Vérité befindet sich die Kamera in Mitten des Geschehens und ist als solche sicht- und spürbar. Ziel ist es, das Dokumentierte möglichst realitätsnah abzubilden.
Unsere Obskuren Kameras konzentrieren ihre Wirkung auf die Personen hinter der Kamera. Sie dienen als Stimulantium die direkte Umgebung auf ungewöhnliche Weise zu untersuchen.

Eine Installation von Nora de Baan und Marie Zahir, Kunsttour 09, Artspace Rondeel Maastricht, NL, 2009

point of view

P1020267

16mm-film installation developped together with Marie Zahir
Kunsttour 08, het Rondeel, Maastricht NL 2008


IMG_9556

Ruminant rabbit's TV dinner

A ruminantly selfdevouring rabbit eating the permanently revolving filmloop.

ruminant_total

ruminant_mouth

A projected rabbits mouth, 2 running meter of 16mm film material, a 16mm projector and a perforated TV monitor perform for us the ruminant act.

- "waiting in the wings" perfomance park at rondeel, Maastricht NL sept.2007
- "scratching from start" opening night Int. Film Festival Rotterdam NL 2008
- Exibited at Atelier Frankfurt during Luminale08, Frankfurt am Main DE 2008
- Foyer Kino Kunstmuseum, Bern CH 2008
-"Show of Hopes", Feldkirch AT 2008
-"3mal klingeln", Mainz DE 2009

Catch your story Nr.1 (voice under)

catch-it2

UNDEAF Fabriek & DEAF (Dutch Art Electonic Festival) Fotomuseum
Rotterdam NL 2007

filmlauscher1

A 16mm film island of lost stories, by Nora de Baan 2007

Bio - Filmographies
Exhibitions
Films Maja Gehrig
Films Nora de Baan
Installations Nora de Baan
Kunstaktionen Nora de Baan
News
Performances
Workshops
Profil
Abmelden